fadeoutfadeout
Spirometrie (Lungenfunktions-Test)

Spirometrie (Lungenfunktions-Test)

Die Spirometrie ist eine Untersuchung, mit der sich die Lungenfunktion prüfen lässt. Deshalb heißt sie auch Lungenfunktions-Test, abgekürzt "LuFu". Mit Hilfe der Spirometrie können Lungen- bzw. Atemvolumens und der Luftflussgeschwindigkeiten zur Beurteilung der Lungenfunktion gemessen und aufgezeichnet werden. Sie ist das am häufigsten eingesetzte Verfahren in der Pneumologie. Dabei können das gesamte Lungenvolumen und einzelne Teile sowie seine Änderungen im Laufe des Atemzyklus bestimmt werden. Diese so genannten Ventilationsgrößen können z. B. mittels Spirometer gemessen werden.

Unterteilt wird die Spirometrie in Ruhe- und Ergo-Spirometrie.

Sie atmen durch ein Mundstück ein und aus. Dieses ist mit einem Messgerät verbunden, dem Spirometer. Das Spirometer erfasst die Luftmenge und die Geschwindigkeit des Luftstroms. So können Lungenvolumen und -funktion bestimmt werden. Die Spirometrie hilft bei der Diagnose von Lungenerkrankungen, wie zum Beispiel Asthma bronchiale oder einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). Auch können wir mit der Spirometrie den Verlauf von Lungenerkrankungen oder den Therapieerfolg einschätzen.

Unsere Spezialisten für Spirometrie (Lungenfunktions-Test)